Die Farben des Blutes - Goldener Käfig

Buchinfos:
Buch: 640 Seiten
Autorin: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen Verlag

Es kann man auch als:
E-Book Format
Hörbuch als Download bei Audible (ungekürztes Ausgabe)


Goldener Käfig ist der dritte Band von der Buch Reihe "Die Farben des Blutes".
1. Band: Die Königin (Rezension)
2. Band: Gläsernes Schwert (Rezension)

Es gibt auch zwei Mini-Geschichten (sind nur auf ebook erhältlich)
1. Der Gesang der Königin (Rezension)
2. Rotes Netz (das habe ich noch nicht gelesen)


Zusammenfassung:

"Mare, die rote Rebellin mit den Silber-Kräften, kehrt zurück an den Hof - doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin oder Spionin. Sie ist jetzt eine Gefangene der Krone, ein Spielball der Macht. Um sie herum spinnt der König sein Netz aus Intrigen, Lügen und unerwarteten Bündnissen. So hofft er die Kontrolle zu behalten über ein Land, das an der Schwelle zu Revolution steht.

Denn die Rebellen sind mehr als bereit für den offenen Kampf. Und Mare ist der Funke, der die Flamme entzünden könnte. Doch welchen Preis sie dafür zahlen muss, weiß nur einer , denn nur einer kennt ihr Herz: Cal. Der verbannte Prinz wird alles tun - alles-, um Mare wieder an seine Seite zu holen."


Meine Meinung:

Endlich konnte ich den 3. Band von der Buchreihe "Die Farben des Blutes" lesen. Ich habe bei ersten 100 Seiten etwas Problem gehabt. Ich hatte ein Vereinzeln Erinnerungslücken. Die Lese Zeit mit den ersten beiden Bänden ist schon, passt ein 3/4 Jahr zurück. Daher habe ich mir so sehr ein Glossar gewünscht von einzelne Charaktere deren Fähigkeiten. Oder eine kleine Rückblende über ersten beiden Bände. Aber nach längeren lesen hatte ich meine Erinnerungslücken wieder auf Vordermann gebracht. Ich konnte wirklich die Geschichte genießen.

Es wurde von der Personen die Geschichte aus erzählt.

Zu einen ist es von Mare Barrow alias die Blitzwerferin Sicht aus erzählt worden. Wie sie Gefangenschaft unter Maven durch erlebt hat.

Die zweite Erzähl-Sicht ist von Cameron. Da hatte ich erst sehr Erinnerungslücken. Ich dachte erst, wer ist sie, wieso sie als Hauptcharaktere gelandet. Durch eine kleine Google – Suche habe ich erfahren. Das Cameron in dem Gefängnis war. Wo die Mare, Cal und die Scharlachroten Garde, weil sie ihren Zwillingsbruder retten möchte. Das denkt sie erst. Aber sie möchte aber auch die Rote und Neu-Blüter vor Marven Verrücktheit retten.

Die letzte Erzählsicht ist kaum zu glauben von Evangelina. In die ersten beiden Bänden wollte sie Mare noch umbringen. Weil die Mare einfach aufgetaucht ist und alles Evangelina's Welt in Chaos gestürzt hat. Durch die Erzählsicht habe ich die Evangelina etwas besser kenn lernt. Sie durchaus an die Krone interessiert. Aber sie möchte auch ihr Leben so leben, wie sie für richtig hält. Ohne das jemand auf sie schaut. Ich mag sie etwas mehr aber sie musst immer noch entscheiden was sie will. Und mal lernt mal ihre Meinung zu sagen.



Mein Fazit:

Der 3. Band ist erst bis zur 300 Seite ein bisschen lang gezogen. Aber wird in der Mitte der Geschichte noch sehr spannend, interessant und actionreich bis zum Schluss. Ich konnte ab nicht mehr das Buch aus meiner Hände legen.






Ich bin gespannt, wann der 4. Band erscheint wird. So weit ich weiß schreib die Autorin Victoria Averyard gerade daran. Wie es weiter geht.

Siehe Instagram Foto ↓


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gemeinsam Lesen (#3)

Meine 4. Manga - Lesenacht bei der Lena Awkward Dangos

Montagsfrage (#2)